Meldungen
12. Dez. 2019

NKI fördert natur- und klimaschonende Tourismus-entwicklung in deutschen Reiseregionen

Projekt Katzensprung „Kleine Wege. Große Erlebnisse“: Für einen außergewöhnlichen Urlaub muss man nicht in die Ferne reisen.
Verbraucher
Wirtschaft
Das Interesse an nachhaltigen und klimaschonenden Angeboten – besonders in puncto Anreise und Unterkunft – steigt seit Jahren beständig. Das Projekt „Katzensprung – Kleine Wege. Große Erlebnisse“ wird im Rahmen des Förderprogramms für innovative Klimaschutz-Einzelprojekte der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) vom Bundesministerium für Umwelt gefördert. Das Projekt verfolgt zwei Ansätze: Einerseits wird die natur- und klimaschonende Tourismusentwicklung in deutschen Reiseregionen gefördert. Andererseits wird der Endkunde über bestehende, klimaschonende Reiseangebote informiert.
  • Draußen knackig kalt, drinnen warm und entspannend: Ruhige Stunden genießt man im Bergdorf Liebesgrün im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge.
    Foto: Katzensprung

Frei nach dem Motto „Kleine Wege. Große Erlebnisse.“ finden sich auf  www.katzensprung-deutschland.de sowohl Hotels und ausgefallene Unterkünfte als auch Erlebnisse und Regionen, bei denen Nachhaltigkeit, Naturschutz und Umweltbildung an erster Stelle stehen. Das Projekt Katzensprung zeigt: Für einen außergewöhnlichen Urlaub muss man nicht in die Ferne reisen.

Neben vielen anderen Katzensprüngen bieten sich gerade jetzt vor allem die folgenden Erlebnisse für eine Winterreise an:

Bergdorf Liebesgrün: Im Sauerland in Berghütten übernachten
In diesem autofreien Feriendorf übernachten die Gäste in einer von zehn liebevoll eingerichteten Holzhütten. Im Winter liegt hier hier im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge meist eine dicke Schneeschicht, die zu allen erdenklichen Winteraktivitäten einlädt. Zum Frühstück und Abendessen werden die Gäste mit regionalen Slow-Food-Spezialitäten verwöhnt.
https://www.katzensprung-deutschland.de/leuchttuerme/bergdorf-liebesgruen/

Huskies erleben: In tierischer Begleitung durch Bayern wandern
Im kleinen Ort Egling unweit von München wartet auf Tierfreunde ein unvergessliches Erlebnis: Hier kann man mit Huskies durch die verschneite Winterlandschaft wandern, oder sich sogar bei Vollmond auf dem Schlitten von ihnen ziehen lassen. In unberührter Natur kommen sich Mensch und Hund ganz nah.
https://www.katzensprung-deutschland.de/leuchttuerme/huskies-erleben/

LaMar-Reisen: Robben beobachten auf Helgoland
Ein etwas ungewöhnlicheres Reiseziel im Winter ist Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland. Im Winter sind die Temperaturen hier milder als auf dem Festland und es gibt weniger Touristen als im Sommer. Und das Highlight: Im Winter kann man auf Helgoland Kegelrobben mit dem neugeborenen Nachwuchs beobachten. Der Reiseanbieter LaMar-Reisen organisiert die Robbenbeobachtungen in kleinen Gruppen und selbstverständlich aus tierfreundlicher Distanz. https://www.katzensprung-deutschland.de/leuchttuerme/lamar-reisen-auf-robben-safari/